Eine neue Art von Baum-Haus

Mehr Wohn- und Lebensqualität dank hybrider Bauweise
Sustainable housing is possible! The 'HoHo Wien' shows how
#wohnwow #nachhaltigkeitswow
    © HoHo Wien

      Das HoHo Wien, ein einzigartiger Hochhauskomplex in Österreichs Hauptstadt, ist ein Vorzeigeprojekt, wenn es um nachhaltiges Bauen und hybride Bauweise geht. Hier wurden Materialien mit innovativen Baumethoden kombiniert, um die jeweiligen Vorteile der Baustoffe (hauptsächlich Beton und Holz) zu kombinieren und maximieren.

      Auf dem Holzweg zu sein bedeutet in der Seestadt Wien nicht unbedingt etwas Schlechtes. Im Gegenteil: Das im Sommer 2019 fertiggestellte Gebäude, das zu 75 Prozent aus Holz besteht, wirft ein ganz neues Licht auf klimafreundliches und nachhaltiges Bauen in der Stadt. Das “Baukasten”-System sowie ein großer Anteil an Vorfertigung zeigt, dass Holz als Rohstoff auch im Hochhausbau ernstgenommen werden kann.

      Das Holzwunder

      Fast 50 Prozent der Fläche Österreichs sind mit Wald bedeckt. Jedes Jahr werden dort 30 Millionen Kubikmeter Holz produziert. Das bedeutet, dass es rein rechnerisch nur eine Stunde und 17 Minuten gedauert hat, bis die gesamte für das HoHo Wien verwendete Menge Holz wieder nachgewachsen war.
      Obwohl Holz an sich relativ leicht ist, ist es sehr stabil. Ein Tannenholzwürfel von nur vier Zentimetern Länge kann zum Beispiel vier Tonnen Gewicht tragen. Damit ist es belastbarer als Beton. Außerdem ist es von Natur aus elastisch und in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben, was es zu einem sehr guten Isolator macht und zudem das Raumklima optimiert.
      Die Nutzung von Holz als Baustoff reduziert im Vergleich zu Stahlbeton die CO2-Äquivalente um rund 2.800 Tonnen. Zur Veranschaulichung: Diese Menge entspricht in etwa 20 Millionen mit dem Auto gefahrene Kilmeter oder auch täglich 40 Kilometer – über 1.300 Jahre hinweg.

      Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

      Das HoHo Wien bietet mannigfaltige Räume für unterschiedliche Nutzungen – von Restaurants und Wellness-Angeboten bis hin zu Büros, Hotels und Wohnungen. Damit stellt es für die nächste Generation von Stadtplaner:innen eine echte Alternative zur traditionellen Entwicklung im urbanen Raum dar.
      Ein absolutes Vorbild für nachhaltige Bauweise und hybride Gebäude der Zukunft.

       

      Quelle:
      https://www.hoho-wien.at

      Bildquelle: © HoHo Wien