Hier spielt die Musik – bei Tempo 80

Ungarische Schnellstraße unterstützt Tempolimit
Bild einer Schnellstraße mit großem Notenzeichen auf dem Straßenbelag, aufgenommen durch eine Windschutzscheibe – Musik in Ungarn
#verkehrswow #kreativwow
© Iratkozz Fel!, YouTube

Country Road ist nicht mehr nur ein Song. Es ist eine Straße. Eine Straße, die Musik spielt, sobald das vorgeschriebene Tempo gefahren wird. Eine Koproduktion von Ungarn und Österreich macht’s möglich.

Sonntagsfahrer:innen dürfen aufatmen. Endlich gibt es ein Argument, langsam zu fahren. Oder so, wie es von vielen Autofahrer:innen für langsam gehalten wird: der angegebenen Höchstgeschwindigkeit entsprechend.
Wie das geht? Fahren Sie nach Ungarn und probieren Sie es aus.

Die renovierte Straße spielt das Lied der maroden Zustände

Die Bundesstraße 67, die die Autobahn M7 mit der Stadt Kaposvár verbindet, aktiviert das Belohnungszentrum des Gehirns, sobald Autofahrer:innen nicht schneller als achtzig Stundenkilometer fahren. Dies ist die dort vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit.
Wird diese eingehalten, spielen Straße und Reifen im Duo einen Sound, der an den Song „A 67-es Út“ („Route 67“) der Band Republic erinnert. Dieser war 1994 in Ungarn ein Hit.

Ironischerweise geht der Sänger der Band, der 2013 gestorbene Musiker László Bódi, in diesem Song auf den mangelhaften Zustand vieler Straßen im Land ein. Das Teilstück der Main Road No. 67, in Kooperation mit einem österreichischen Straßenbauunternehmen erneuert und 2019 fertiggestellt, ist somit eine Hommage an Band und Sänger gleichermaßen.

Ein Modell für Autobahnen?

Es ist fraglich, ob diese, zugegebenermaßen angenehm andere, Erziehungsmaßnahme weitläufig funktionieren kann. Sich vorzustellen, dass auf jeder Strecke die Musi spuit, solange die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird, kann zum Gegenteil führen. Damit nichts mehr zu hören ist, muss langsamer oder schneller gefahren werden. Dass dies nicht im Interesse der Verkehrswacht sein kann, ist selbstredend.

Nichtsdestoweniger ist dieses Modell, im Gegensatz zu Radaranlage und Autobahnpolizei, als Hinweis auf die Geschwindigkeitsbegrenzung vergleichsweise angenehm. Zumal es sich um kurze Teilstrecken handelt, also niemand mit Tinnitus als Zugabe nach einer langen Fahrt ins (Hotel-)Bett sinken muss.

 

Quelle und weiterführende Links:
bluesyemre.com/2020/01/07/hungarys-first-singing-road/ (07.01.2020)
youtube.com/watch?v=Y9pNwEdcw88 (24.12.2019)
dailynewshungary.com/hungarys-first-singing-road-video/ (26.05.2019)
bbj.hu/budapest/events/city/hungarian-musical-road-to-play-rock-ballad (04.07.2017)

Bildquelle: © Iratkozz Fel!, YouTube